3.3 Psychosoziale Interventionsformen und prozessuale Diagnostik in der Beratung (Vertiefung: Tiefenpsychologische Zusammenhänge in der Praxis)

Inhalt und Ziel des Moduls: Nach Absolvierung dieses Moduls soll es den TeilnehmerInnen möglich sein die Grundlagen unterschiedlicher Diagnostik-Modelle zu verstehen. Hierbei sollen die wichtigsten Aspekte von pädagogischer, von medizinischer, von psychologischer, von therapeutischer und von psychodynamischer Diagnostik nähergebracht werden. Auf letztere wird dabei vertieft eingegangen. Darauf aufbauend werden dann unterschiedliche Interventionsformen vorgestellt. Hierbei werden Interventionen als vermittelnde Maßnahmen verstanden. Sie sollen als bewusste professionelle und konzeptgeleitete Handlungen das Befinden und Verhalten von Individuen oder auch Systemen (z.B. Familie, Einzelner, Organisationen, Teams, usw.) beeinflussen.

Menü