Als Grundlage dieser Veranstaltung dient die Thematisierung von Bindungs- und Objektbeziehungstheorien. Zusätzlich fließen Überlegungen im Kontext des Modells der Ich-Zustände und transaktionsanalytische Aspekte von Elternarbeit ein. Infolge findet die gemeinsame Kontextualisierung der theoretischen Überlegungen hinsichtlich des konzeptuellen und praktischen Alltags einer Wohngruppe mit Schwerpunkt Elternarbeit, Primär- und Co-Bezugsbetreuungssystemen statt.

Im Rahmen dieser Veranstaltung wird besonders Wert daraufgelegt, dass die vermittelten theoretischen und praktischen Inhalte, aber auch die Selbsterfahrungselemente in einem ausgewogenen Verhältnis stehen und infolge sowohl im beruflichen, wie aber auch im persönlichen Bereich genutzt werden können.

Bitte beachten Sie die Anrechnungsmöglichkeiten hinsichtlich unseres Bildungsprogramms beziehungsweise kontaktieren Sie uns diesbezüglich!

Menü